Zentralabitur 2021 – Zusätzliche unterstützende Maßnahmen

Liebe Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs,

wir haben folgende Mitteilung (Stand 12.01.2021) vom Kultusministerium bzgl. der Abiturprüfungen 2021 erhalten.

D. Schindler


Bereits im Sommer 2020 wurden in Bezug auf die thematischen Hinweise für die Abiturprüfung 2021 inhaltliche Reduzierungen vorgenommen, um die Pandemiesituation zu berücksichtigen. Das Kultusministerium hat zum Zentralabitur 2021 nun „zusätzliche unterstützende Maßnahmen“ bekannt gegeben, von denen die folgenden für uns relevant sind:

  1. „Alle Prüfungsaufgaben werden im Kultusministerium noch einmal auf ihre Situationsangemessenheit geprüft und ggf. überarbeitet.“
  2. „Inhalte, die im Kerncurriculum oder in den thematischen Hinweisen explizit dem vierten Semester zugeordnet sind, sind für die schriftliche Abiturprüfung 2021 nicht prüfungsrelevant, um Unwägbarkeiten bezüglich des noch bevorstehenden Unterrichts im kommenden Semester vorzubeugen.“

Anmerkung: Die Inhalte entfallen nur dann, wenn sie thematisch explizit für das 4. Semester vorgesehen sind.  

Es gibt für das Fach Geschichte eine Ausnahme: „Das Wahlmodul 6 („Begegnung mit Geschichte im Film“) entfällt. Das Kernmodul „Geschichts- und Erinnerungskultur“ ist weiterhin prüfungsrelevant.“

  1. Je Fach und Anforderungsniveau werden für jede Prüfung zusätzliche Auswahlmöglichkeiten geschaffen, aus denen die Fachlehrkräfte vor der schriftlichen Abiturprüfung eine entsprechende Vorauswahl treffen, um die „Passung“ zwischen Prüfungsaufgabe(n) und erteiltem Unterricht zu verbessern.

Weitere Informationen:

Übersicht über die Erweiterung der Prüfungsaufgaben

Comments are closed.