Mrz 20

The Big Challenge (Jahrgänge 5 – 9)

Alle Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 – 9 können vom 19. April bis 7. Mai 2021 von zu Hause aus am Online-Wettbewerb „The Big Challenge at home“ teilnehmen. Die Teilnahme kostet 4,00€. Mehr Informationen zu möglichen Preisen und zur Vorbereitung auf den Wettbewerb gibt es auf der Website: https://www.thebigchallenge.com/de/student/

Für den Online-Wettbewerb von zu Hause gibt es ein eigenes Ranking und einen eigenen Test. Für die Teilnahme wird ein Computer, ein Laptop, Tablet oder Smartphone sowie eine Internetverbindung und die Möglichkeit, Audio-Fragen auf dem Gerät zu hören, benötigt. Es gibt aber auch die Möglichkeit ein Gerät in der Schule nutzen, z.B. in der Mediothek.


Anmeldeschluss ist der 26.03.21 bei eurem Englischlehrer bzw. eurer Englischlehrerin. Bitte gebt dort auch die Teilnahmegebühr (4,00€) ab.

Frau Kuhn

Dez 16

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am Gymnasium OHZ

Am 15.12.20 fand der alljährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen am Gymnasium Osterholz-Scharmbeck statt. Über viele Etappen auf Schul-, Kreis- und Landesebene hatten die Schülerinnen und Schüler die Endausscheidung im Blick, welche am 21. Juni 2021 stattfindet und im rbb und auf KiKa übertragen wird.

Die sechs besten Schülerinnen und Schüler aus den Klassenentscheiden lasen um den Sieg: Lina Ehlers (6.1), Luis Brennecke (6.1), Theodor Frank (6.2), Maria Stiller (6.2), Maria Czieluch (6.3) und Merle Stölting (6.3). Die Jury, bestehend aus Herrn Schultz, Frau Odermatt, Frau Reinhard und Frau Thalmann, hatten eine schwere Entscheidung zu treffen. Nach zwei Runden trug Maria Stiller (6.2), dicht gefolgt von Theodor Frank und Merle Stölting, den Sieg davon und kann sich jetzt auf Kreisebene beweisen. Maria las das Buch „Servus Opa, sagte ich leise“ von Elfie Donnelly. Die nächste Runde findet in „der Schatulle“ statt und von ebendieser haben die ersten drei Platzierten einen Gutschein erhalten. Auch die drei anderen Schülerinnen und Schüler erhielten die Klassensiegerurkunde und eine Packung Celebrations. Wir danken herzlich dem Schulverein für das Zurverfügungstellen der Preise und drücken Maria die Daumen in den nächsten Wettbewerbsphasen.

Frau Reinhard

Sep 16

Preisverleihung: Ein Nachmittag voller Lyrik

Am Montag, den 14.09.2020, verwandelte sich das Forum unseres Gymnasiums zur lyrischen und musikalischen Bühne. Anlass war die Preisverleihung des diesjährigen schulinternen Lyrikwettbewerbs, an dem sich unsere Schüler*innen im letzten Schuljahr rege beteiligt hatten. Zahlreiche Gedichte zu den Themen „Mein Weg“, „Fluchtweg“ und „unterwegs“ waren eingegangen und wurden von der Jury – bestehend aus den Deutschlehrkräften Elke Hénocque, Burkart Roloff, Alexandra Seba und Ulrike Stepp – heiß diskutiert. Nun standen die Preisträger*innen fest und konnten sich am Montag ihre Preise feierlich abholen. Gestiftet wurden diese von der Buchhandlung „Die Schatulle“ und verliehen von Frau Gartmann.

Nach der Begrüßung der zahlreichen Gäste durch unsere Schulleiterin Karin Bunsas und einem Grußwort von Frau Gartmann, sorgte das Schulorquester mit einem Auftritt für feierliche Stimmung. Auch Hendrik Heese, Malte Cassens und Leonie Feber lockerten den Nachmittag mit unterschiedlichen Gitarrenstücken auf.

Im Mittelpunkt standen jedoch die Gedichtvorträge der Preisträger*innen, welche ihre Texte mit viel Leidenschaft, Talent und sprachlicher Gewandheit vortrugen und beim Publikum für große Begeisterung sorgten.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Runde des Wettbewerbs!

Preisträger*innen 2020:

Jahrgangsstufe 5-7:
Platz 1: „Mein Leben“ von Delal Aba (6.2)
Platz 2: „Unterwegs in Paris“ von Ruben Rademacher (6.3)
Platz 3: „Mein Weg“ von Jula Böschen (5.2)

Jahrgangsstufe 8-10:
Platz 1: „Unterwegs“ von Lis Zühlke (8.4)
Platz 2: „Auf der Flucht“ von Hannah Prigge (9.2)
Platz 3: „Mein Weg“ von Julius Messerschmidt (10.1)

Oberstufe:
Platz 1: „Ein Tanz mit den Sternen“ von Mehriban Cakar (12)
Platz 2: „Nicht mehr unterwegs“ von Helin Bilan (11.1.)
Platz 3: „Unterwegs“ von Philipp Marlow Voß (12)

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner*innen!

Auch das Osterholzer Kreisblatt berichtete:

https://www.weser-kurier.de/region/osterholzer-kreisblatt_artikel,-die-rueckkehr-zur-dichtkunst-_arid,1933839.html

Aug 30

Nachwuchspoeten*innen am Gymnasium OHZ: Preisverleihung des Lyrikwettbewerbes

Am Montag, 14. September findet um 16.00 Uhr im Musikraum 117 die feierliche Verleihung der Preise für die besten lyrischen Texte der Schüler*innen der Jahrgänge 5-7, 8-10 und der Oberstufe statt.

Der schulinterne Lyrikwettbwerb war im vergangenen Schuljahr unter dem Thema „Mein Weg, Fluchtweg, unterwegs“ in Zusammenarbeit mit der Schatuelle ausgeschrieben worden.

Die besten Texte werden vorgetragen und ausgestellt.

Wer an Musik und Poesie unserer Schüler*innen interessiert ist, kann gerne der Preisverleihung beiwohnen. Publikum ist -im Rahmen und unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften- herzlich willkommen.

Mrz 19

Lyrikwettbewerb ONLINE

Liebe Schüler*innen,

ihr seid auch weiterhin herzlich eingeladen, euch am Lyrikwettbewerb unserer Schule zu beteiligen. Werdet kreativ! Eines der vorgeschlagenen Themen lautet ja „unterwegs“. Ihr könnt auch gerne ein Gedicht dazu verfassen, wie es ist, nun nicht mehr ständig unterwegs zu sein.

Wir verlängern die Frist für die Einsendung bis zum 10.April 2020.

Viel Spaß!

Teilnahmebedingungen:

Mein Weg – Fluchtweg – unterwegs

…zwischen diesen drei Themen kannst du dich bei unserem diesjährigen Lyrikwettbewerb entscheiden und kreativ werden.

Verfasse ein Gedicht, reiche es online unter lyrikwettbewerb@gymnohz.de bis zum 10.4.2020 ein und präsentiere es am 06.05.2020 an unserem Lyrik-Nachmittag vor der Jury.

Es gibt Ehrungen in unterschiedlichen Kategorien:

  • bester Vortrag
  • bester Inhalt
  • kreativster Sprachgebrauch
  • bestes Gesamtpaket

Du traust dich nicht, dein Gedicht vorzutragen? Auch für das beste Gedicht ohne Vortrag gibt es eine Ehrung.

Die Sieger_innen der unterschiedlichen Altersklassen präsentieren ihre Gedichte eine Woche später an einem öffentlichen Lyrikabend in der Buchhandlung „Die Schatulle“.

Altersklassen:

  1. Klasse 5-7
  2. Klasse 8-10
  3. Oberstufe

Wir freuen uns auf dich und dein Gedicht!

Die Jury des Wettbewerbs

Mrz 03

Diercke WISSEN 2020

Armin Schultz hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nun müssen nur noch zwei Hürden überwunden werden!

Nachdem Armin Schultz den Klassensieg in der 7.1 erreichte, konnte er sich danach als Sieger des Gymnasium Osterholz-Scharmbeck gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler aus den anderen Klassen durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Niedersachsen. Damit würde sich der 12-jährige Armin einen Platz im großen Finale von Diercke WISSEN am 19.6.2020 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler_innen Deutschlands gegeneinander antreten.

Diercke WISSEN ist mit über 310.000 Teilnehmer_innen Deutschlands größter Geographiewettbewerb.

(STM)


Feb 17

Jugend debattiert: 2. Platz im Regionalwettbewerb

Am 11.02.2020 durften unsere Sieger aus dem Schulwettbewerb Jugend debattiert desGymnasium Osterholz-Scharmbeck am Regionalwettbewerb in Lilienthal teilnehmen.

Pro Altersgruppe werden beim Regionalwettbewerb drei Themen mit spezifisch regionalem Bezug gestellt. Vor einer fremden Jury mit drei Diskussionspartnern aus insgesamt fünf verschiedenen Schulen mussten die Schüler*innen demnach zunächst zwei Runden debattieren, bevor die Ergebnisse über den Einzug ins Finale errechnet werden konnten.

In diesem Wettbewerb erfahren die Schüler*innen erst eine halbe Stunde vor Beginn einer jeden Debatte, ob sie Pro oder Kontra die Streitfrage argumentieren müssen und mit wem sie in einem Team debattieren.

So wurde in den Vorrunden über folgende Themen angeregt diskutiert:

Altersgruppe 1

  • Soll die Schule Schülerinnen und Schüler besonders belohnen, die sich in ihrer Freizeit gesellschaftlich engagieren?
  • Soll Randalierern bei Sportveranstaltungen der Führerschein entzogen werden?

Altersgruppe 2

  • Sollen Jugendliche sich selbst verpflichten, ihre tägliche Handynutzungszeit zu begrenzen?
  • Soll die Polizei in Pressemitteilungen die Nationalität von Tatverdächtigen nennen?

In der Altersgruppe 1 traten insgesamt 12 Teilnehmer gegeneinander an. Umso mehr freuen wir uns, dass Leonie Rohrßen (9.2) in der Finaldebatte zum Thema: „Sollen Windräder näher an Wohnsiedlungen errichtet werden dürfen?“ den 2. Platz erzielte. Damit gewann sie die Teilnahme an einem Rhetorikseminar vom 19.-21. Februar in Bad Nenndorf und natürlich den Einzug in den Landeswettbewerb am 10. März im Landtag Hannover.

Marten Büttelmann (9.2) und Julius Messerschmidt (10.1) erreichten Platz 7 und 8 in der Altersgruppe 1 und Jan Behrmann (Jg.11) Platz 5 in seiner Altersgruppe. Marcel Foltmer (Jg.12) und Alina Groothedde (9.3) fuhren als Backup mit und konnten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler in den einzelnen Debatten als Zuschauer unterstützen.

Wir sind stolz auf die Ergebnisse unserer Debattanten und wünschen Leonie viel Erfolg für den Landeswettbewerb!

(SWT)

Unsere diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Regionalwettbewerb.
Jan 29

Jugend debattiert: Schulwettbewerb 2020

Am 28.01.2020 fand am Gymnasium Osterholz-Scharmbeck der Wettbewerb Jugend debattiert statt.

Jugend debattiert bringt Schüler*innen weiter! Sich einmischen, mitreden, überzeugen – im Jugend debattiert-Unterricht werden viele Fähigkeiten trainiert, die in der Schule und im Alltag helfen. Debattieren fördert die sprachliche Bildung durch Ausbildung in Rede, Gegenrede und Debatte – Meinungsbildung durch Auseinandersetzung mit aktuellen Streitfragen[1].

So debattierten am Dienstag die jeweiligen Klassensieger zu den Themen:

  • Soll die Teilnahme an den Bundesjugendspielen für Schülerinnen und Schüler freiwillig sein?
  • Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden?
  • Soll in der Schule ein Fach „Ökologisches Verhalten“ eingeführt werden?

In der anschließenden Auswertung erhielten alle Beteiligten durch die Jury-Mitglieder fachkundige Hinweise.

Das Format trägt über den Deutschunterricht hinaus zur politischen Bildung durch Motivation zu demokratischem Handeln bei. Auch die Persönlichkeitsentwicklung durch gegenseitigen Austausch und Perspektivenwechsel wird positiv beeinflusst.[2]

Beim diesjährigen Wettbewerb setzten sich in der Altersklasse I Julius Messerschmidt (Platz 1 – 10.1) und Leonie Rohrßen (Platz 2 – 9.2) gegen ihre Mitschüler*innen durch. Platz 3 teilten sich Alina Groothedde (9.3) und Marten Büttelmann (9.2). In der Altersklasse II konnten sich Marcel Foltmer (Jg. 12) und Jan Behrmann (Jg. 11) für den Regionalwettbewerb qualifizieren.

Der Regionalwettbewerb findet am 11. Februar 2020 an der IGS Lilienthal statt.

Wir wünschen unseren Schüler*innen viel Erfolg!

(STO)

Debatte vor der Jury

[1] vgl. hierzu https://www.jugend-debattiert.de/mitmachen/schueler/deine-chance/ Zugriff am 28.01.2020

[2] vgl. ebd.

Dez 16

„Narrenmatt“ und Nervenkitzel

Beim niedersächsischen Schulschach-Mannschaftswettbewerb im Gymnasium Osterholz-Scharmbeck hat sich das Team von OHZ 2 für die Bezirksfinals in Buchholz qualifiziert.

In zumeist hochkonzentrierter Atmosphäre spielten bei den Vorrunden in den Wettkampfklassen 3 + 4 (Jahrgänge 2005 und jünger) des niedersächsischen Schulschach-Mannschaftswettbewerbs, die am Freitag, 13.12.2019, am Gymnasium Osterholz-Scharmbeck ausgetragen wurden, neben den vier Mannschaften des Gymnasiums Osterholz-Scharmbeck je zwei Mannschaften vom Amandus-Abendroth-Gymnasium, Cuxhaven, und vom Niedersächsischen Internatsgymnasium Bad Bederkesa, sowie eine Mannschaft vom Gymnasium Wesermünde in Bremerhaven.  

Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern, die nach Spielerqualität aufgestellt sind. Der beste Spieler einer Mannschaft spielt an Brett 1 gegen den besten Spieler der gegnerischen Mannschaft, der jeweils zweitbeste Spieler an Brett 2 und so weiter. Pro Runde werden also vier Partien ausgetragen und für jede gewonnene Partie bekommt die Mannschaft einen „Brettpunkt“, für jedes Remis einen halben. Für eine gewonnene Runde erhält die Mannschaft zwei Mannschaftspunkte. Geht eine Runde unentschieden aus, bekommen beide Mannschaften einen Punkt. Die Mannschaftspunkte entscheiden in erster Instanz über die Platzierung. Bei Gleichstand entscheiden in zweiter Instanz die Brettpunkte.  

Am Ende qualifizierten sich in der Wettkampfklasse 3 die Mannschaft Osterholz-Scharmbeck 2 und die Mannschaft vom Amandus-Abendroth-Gymnasium, Cuxhaven, und in der Wettkampfklasse 4 ebenfalls die Mannschaft vom Amandus-Abendroth-Gymnasium, Cuxhaven für die Bezirksfinals am 17.01.2020 am Albert-Einstein-Gymnasium in Buchholz in der Nordheide.  

Die Mannschaft Osterholz-Scharmbeck 2: Maximilian Stankowitz, 8.4 Matteo Liebeke, 8.2 Eric Wramling, 8.2 Kristof Lummel, 8.4

Lesen Sie hierzu auch den Artikel im Weserkurier unter: https://www.weser-kurier.de/region/osterholzer-kreisblatt_artikel,-narrenmatt-und-nervenkitzel-_arid,1883170.html

Dez 16

Vorlesewettbewerb

2020 findet der 61. Vorlesewettbewerb der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereines des Deutschen Buchhandels statt.

Auch in diesem Jahr nimmt unsere Schule an dem Wettbewerb teil.

Beim Schulentscheid am 11. Dezember 2019 traten Lale Müller, Dawens Albers (Kl. 6.1), Ella Maite Dannenbaum, David Paez (6.2), Iana Söder und Ruben Rademacher (6.3) an. Vorher mussten sie sich im Klassenentscheid gegen ihre Mitschüler*innen durchsetzen.

In der ersten Runde lasen die Teilnehmenden einen selbstgewählten Text vor. Die zweite Runde stellte die Kandidaten vor die Aufgabe, einen Fremdtext betont und flüssig vorzutragen. Die Jury, bestehend aus der Fachobfrau Frau Wolter, mit ihren Deutschkollegen Herrn Schultz und Herrn Stolle, wurde verstärkt durch Laurenz Taggruber, der den Schulwettbewerb im letzten Jahr für sich  entscheiden konnte.

Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht. Für den Kreisentscheid konnte sich letztlich Dawens Albers qualifizieren (Platz 1), den zweiten Platz belegte David Paez, Lale Müller den dritten.

Wir drücken Dawens die Daumen und hoffen, dass er auch den Kreisentscheid gewinnt.

(STO)

Weitere Informationen zum Wettbewerb: https://www.vorlesewettbewerb.de.

Foto von links nach rechts: Ella Maite Dannenbaum, Ruben Rademacher, David Paez, Dawens Albers, Lale Müller, Iana Söder