Jan 29

Jugend debattiert: Schulwettbewerb 2020

Am 28.01.2020 fand am Gymnasium Osterholz-Scharmbeck der Wettbewerb Jugend debattiert statt.

Jugend debattiert bringt Schüler*innen weiter! Sich einmischen, mitreden, überzeugen – im Jugend debattiert-Unterricht werden viele Fähigkeiten trainiert, die in der Schule und im Alltag helfen. Debattieren fördert die sprachliche Bildung durch Ausbildung in Rede, Gegenrede und Debatte – Meinungsbildung durch Auseinandersetzung mit aktuellen Streitfragen[1].

So debattierten am Dienstag die jeweiligen Klassensieger zu den Themen:

  • Soll die Teilnahme an den Bundesjugendspielen für Schülerinnen und Schüler freiwillig sein?
  • Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden?
  • Soll in der Schule ein Fach „Ökologisches Verhalten“ eingeführt werden?

In der anschließenden Auswertung erhielten alle Beteiligten durch die Jury-Mitglieder fachkundige Hinweise.

Das Format trägt über den Deutschunterricht hinaus zur politischen Bildung durch Motivation zu demokratischem Handeln bei. Auch die Persönlichkeitsentwicklung durch gegenseitigen Austausch und Perspektivenwechsel wird positiv beeinflusst.[2]

Beim diesjährigen Wettbewerb setzten sich in der Altersklasse I Julius Messerschmidt (Platz 1 – 10.1) und Leonie Rohrßen (Platz 2 – 9.2) gegen ihre Mitschüler*innen durch. Platz 3 teilten sich Alina Groothedde (9.3) und Marten Büttelmann (9.2). In der Altersklasse II konnten sich Marcel Foltmer (Jg. 12) und Jan Behrmann (Jg. 11) für den Regionalwettbewerb qualifizieren.

Der Regionalwettbewerb findet am 11. Februar 2020 an der IGS Lilienthal statt.

Wir wünschen unseren Schüler*innen viel Erfolg!

(STO)

Debatte vor der Jury

[1] vgl. hierzu https://www.jugend-debattiert.de/mitmachen/schueler/deine-chance/ Zugriff am 28.01.2020

[2] vgl. ebd.

Jun 23

Abi 2018

Es ist vollbracht: 106 Abiturientinnen und Abiturienten erhielten am 21.06.2018 ihre Zeugnisse. Viele anstrengende Wochen liegen hinter ihnen. Fast 20-mal stand eine 1 vor dem Komma. Die Jahrgangsbesten mit einem Durchschnitt von 1,0 bis 1,2 sind Conrad Borchers, Sven Harder, Benthe Puckhaber, Jorge Topp und Simon Haßkamp. Grußworte der Ersten Kreisrätin Heike Schumacher, des Schulleiters Herrn Stamp-Focke, des Vorsitzenden des Schulvereins Herrn Borchers sowie Frau Wohltmann als Mitglied des Schulelternrates rundeten das vielfältige Programm ab. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Schulorchester unter der Leitung von Frau von Hollen. Die Schülerinnen und Schüler des Musik-Leistungskurses des 12. Jahrgangs begeisterten das Publikum u.a. mit einer grandiosen Aufführung aus „Phantom of the opera“. Durch das Programm führten Benthe Puckhaber und Tim Schulze. Für die Abiturienten sprachen Halit Cengiz und Robin Hilker launig über ihre Schulzeit und so manche Anekdote. Mit dem Song „We are young“ verabschiedeten sich die Abiturienten endgültig von ihrer Schule. Wir wünschen ihnen alles Gute…..

Karin Bunsas
Koordinatorin

Weitere Informationen:
Mit Bravour bestanden – Zeitungsartikel aus dem Hamme-Report
„Schärfster Jahrgang aller Zeiten“ – Zeitungsartikel aus dem Weser Kurier

Einige Eindrücke von der Einschulungsfeier:
[good-old-gallery id="1730"]

Dez 15

11. Oberstufen Soccer Cup

Die
Fußball – AG
proudly presents den
Oberstufen Soccer Cup

Am 8.12.2017 war es wieder soweit: in sechs Mannschaften kickten 49 Schüler von der 10. Bis zur 12. Jahrgangsstufe unserer Schule den Soccer Cup aus. Die Mannschaften wurden unter notarieller Aufsicht gelost und Vereinsnamen zugeordnet. Die zahlreichen ZuschauerInnen bekamen harte Zweikämpfe und manch akrobatische einlagen zu sehen (Steve K.). Für gute Stimmung mit individuellen Jingle Einspielungen nach Torschüssen sorgte DJ Halit –Schiggedim – Cengiz, der im Laufe des Turniers selbst zweimal netzte.

Am Ende hatte die Mannschaft mit dem fürchterlichen Namen „Bayern München“ die Nase vorn. Torschützenkönig wurde der brillante Linksfuß aus dem 10. Jahrgang Jonathan Zimmermann der Mannschaft Juventus Turin, die wegen Schiebung nur den zweiten Platz belegen konnte.

Im Namen aller Beteiligten möchte ich mich für die super Organisation des diesjährigen Soccer Cups bei Halit Cengiz aus dem einzig wahren 12er Sport LK bedanken!

Hanjo Koch

Aug 01

Studienfahrt nach Berlin 2017

Vom 25. Januar bis zum 27. Januar reisten alle unserer Geschichtskurse der Schule nach Berlin. Die kilometerweiten Märsche, die wir in Rekordzeit absolvierten, brachten uns trotz eisiger Kälte zum Schwitzen.

Noch am Tag der Anreise nahmen wir an dem Seminar „ Topographie des Terrors “ teil. Hier beschäftigten wir uns im ehemaligen Führungssitz der Gestapo und SS mit den Tätern und den späteren Gerichtsverfahren sowie mit den verschiedenen Opfergruppen.

Am nächsten Tag besichtigten wir die Gedenkstätte des deutschen Widerstandes, in der uns die Vielseitigkeit, die persönlichen Motive sowie das Ausmaß näher gebracht wurden.

Den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialimus, der dieses Jahr den Euthanasieopfern gewidmet wurde, verbrachten wir im Bundestag. Bundestagsabgeordnete, Angehörige der Opfer und Künstler erinnerten  in ihren Reden oder von Opfern komponierten Stücken an die Grausamkeiten des Systems.
[good-old-gallery id=“1250″]

Mrz 02

EIGENARTiges am Gymnasium

EIGENARTiges am Gymnasium

Unter dem Motto „Eigenart“ fand am Abend des 2. März 2017 im Forum des Gymnasiums Osterholz-Scharmbeck wieder gemäß unserer Tradition eine feierliche Eröffnung der Ausstellung von Langzeitarbeiten der Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Kunst Klasse 12 von Herrn Köppler statt.

Die Schüler hatten ein ganzes Jahr Zeit, Themen und Problemstellungen zu entwickeln, die sie über die lange Zeit entweder in Werkreihen oder in einer komplexen Einzelarbeit bearbeiten konnten. Durch die individuelle Themenwahl hatten sie Gelegenheit, sich mit ihren persönlichen Stärken zu präsentieren.

Zuvor wurde das Forum aufwändig von einem Durchgangsort in einen Ausstellungsort verwandelt.

Dem kunstinteressierten Publikum bot sich wieder eine große Spannweite von Themen. Neben Gezeichnetem und Gemaltem von Tagebuchgröße bis wandfüllend gab es auch plastisch Gestaltetes, Street Art, Masken, Objekte, Kleider, Fotografiertes und Gefilmtes zu sehen.

Die Schülerinnen und Schüler führten in Eigenregie mit ihren Vorträgen durch den Abend und erhielten ihren verdienten Beifall. Am Getränkeausschank konnten sich am Ende alle wieder entspannen und weitere individuelle Fragen des Publikums beantworten.

Hier noch einige Impressionen:

 

Feb 05

Teufelsmoor

Moore sind für die Umgebung von Osterholz-Scharmbeck so prägend, dass die gesamte Region als Teufelsmoor überregional bekannt ist und der Landkreis Osterholz mit dem Slogan „I want Moor“ für Menschen, Landschaft und nicht zuletzt Tourismus wirbt. Für 19 Schülerinnen und Schüler des Biologie-Leistungskurses im 11. Jahrgang des Gymnasiums Osterholz-Scharmbeck und Lehrer Dr. Wischhusen Grund genug, der Biologie der Moore im Rahmen des von der Biologischen Station Osterholz durchgeführten Projektes „MooNi – Moorschutz in Niedersachsen“ einen ganzen Vormittag zu widmen. Unter der fachkundigen und engagierten Leitung von Frau Dr. Baumann und Frau Ahrensfeld konnten die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Experimenten herausfinden, welch wichtige Bedeutung Moore als Lebensraum, für die Arten- und Biodiversität, für den Wasser- und Mineralstoffhaushalt einer Landschaft sowie für den Klimaschutz in Zeiten steigender Kohlendioxidemissionen haben. Somit konnten Erkenntnisse gewonnen werden, die in ihrer Relevanz über den klassischen Biologieunterricht weit hinausgehen – Spaß gemacht hat es überdies.

Abb. 1: Aufbau von Hoch- und Niedermoor (Ausschnitt)

Abb. 2: Modellversuch zur Kohlenstoffdioxidentwicklung

Abb. 3: Ergebnisse eines Versuches zum Wasserhaushalt von Mooren

Jan 08

Der Skikurs 2016 des Faches Sport: neues Ziel – neue Eindrücke

Nach vielen schönen Jahren im österreichischen Pitztal steuerten unsere Ski-Fahrer und –Lerner in diesem Jahr ein neues Reiseziel an – das Tauferer Ahrntal in Südtirol/Italien. Die Reisegruppe war dieses Jahr relativ klein, sie bestand aus 16 Schülerinnen und Schülern plus zwei Lehrkräften. Groß war jedoch die Neugier auf die noch beiden unbekannten Skigebiete Klausberg und Speikboden. …
Und niemand  wurde enttäuscht. Nach anfangs etwas wechselhaftem Wetter, verwöhnten beste Pistenbedingungen die Gruppe. So lernten die Anfänger schnell ihre ersten Schwünge zu fahren, während die Fortgeschrittenen auch die anspruchsvollsten Pisten meisterten. Ein echtes Highlight der Kurswoche war zudem das Nachtrodeln am Klausberg.
Fazit von Sportlehrer Jan Libuda: Die Woche im Ahrntal wird allen in Erinnerung bleiben und wir freuen uns schon auf den Skikurs 2017!

skifahrt2016-2skifahrt2016-4 skifahrt2016-3  skifahrt2016-1

Feb 03

Skikurs 2015

Auch in diesem Jahr hieß es wieder – Pitztal wir kommen. Mit 32 Schülerinnen und Schülern und drei Lehrkräfte (sowie der Unterstützung von drei ehemaligen Lehrern), machten wir uns am 9. Januar ins Pitztal auf. Bereits am Tag nach der Ankunft machten wir die teilweise menschenleeren Pisten unsicher. Ein aufkommendes Sturmtief konnte uns nur kurz aufhalten, sodass auch die Anfänger schon nach kurzer Zeit ihre ersten Schwünge fuhren. Das etwas wechselhafte Wetter sollte uns in diesem Jahr jedoch die gesamte Woche begleiten. Nichtsdestotrotz hatte wir auf und neben der Piste eine Menge Spaß. Herauszuheben ist die ausgezeichnet funktionierende Schülergruppe, die sich stets  gegenseitig unterstützte (trotz Krankheit) und durchgängig für eine gute Stimmung sorgte. Unvergesslich werden in diesem Jahr sicherlich die Wanderung zur Gondel, die Wahlen der „Pistensau“ und der mexikanische Abend 😉 bleiben.

DCIM100GOPROGOPR0316.

DCIM100GOPROGOPR0324.